Bundesendrunde 2013 in Frankfurt am Main

Sieger des bundesweiten Planspielwettbewerbs in Frankfurt gekürt

Rund 250 Teams mit mehr als 1.000 Auszubildenden nahmen am bundesweiten Planspielwettbewerb 2012/2013 teil. Sieben Teams konnten sich bei den Landesfinalrunden durchsetzen und sich so für die Bundesendrunde 2013 qualifizieren. Sie folgten der Einladung des Bildungswerks der Hessischen Wirtschaft e.V. und reisten am 20. & 21. Juni nach Frankfurt am Main, um unter sich den Bundessieger zu ermitteln.

Die teilnehmenden Landessieger (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Drewsen Spezialpapiere GmbH & Co. KG (Niedersachsen / Bremen)
  • ENERTRAG AG (Berlin / Brandenburg)
  • Jungheinrich Moosburg GmbH (Bayern)
  • PETER DÖHLE Schiffahrts-KG (Schleswig-Holstein / Hamburg / Mecklenburg-Vorpommern)
  • Viessmann Werke GmbH & Co. KG (Hessen / Rheinland-Pfalz / Saarland)
  • VNG – Verbundnetz Gas AG (Sachsen / Sachsen-Anhalt)
  • Zollern GmbH & Co. KG (Baden-Württemberg)

Bereits in der zweiten Entscheidungsrunde setzte sich das Team der Jungheinrich Moosburg GmbH aus Bayern an die Spitze des Feldes. Trotz heftiger Angriffe von Seiten der Mitbewerber konnten Katrin Mayer, Maximilian Stadler, Sonja Wieser und Florian Zeilhofer dann auch in den folgenden beiden Entscheidungsrunden die Führungsposition ihres Teams verteidigten und am Ende mit einem Gesamtgewinn in Höhe von 16,15 Mio. Euro als Gewinner ins Ziel gehen.

Den zweiten Platz belegte das Team der Drewsen Spezialpapiere GmbH & Co. KG aus Niedersachsen. Dritter wurde das Team der ENERTRAG AG aus Brandenburg. Herzlichen Glückwunsch!

Bundesendrunde 2012 in Tannenfelde

Bundesfinale des Planspielwettbewerbs playbizz in Tannenfelde

Finale im hohen Norden! Am 21. und 22. Juni trafen sich die besten Planspielteams Deutschlands in Tannenfelde, Schleswig-Holstein, um im Rahmen der Bundesendrunde 2012 den Sieger des Planspielwettbewerbs 2011/2012 zu ermitteln.

Die teilnehmenden Landessieger (in alphabetischer Reihenfolge):

  • ENERTRAG AG, Gut Dauerthal (Berlin / Brandenburg)
  • Georg Fischer Automobilguss GmbH, Singen (Baden-Württemberg)
  • Georg Schünemann GmbH, Bremen (Niedersachsen / Bremen)
  • HATLAPA Uetersener Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Uetersen (Schleswig-Holstein / Hamburg / Mecklenburg-Vorpommern)
  • IGEPA Papiergroßhandel GmbH, Landsberg (Sachsen / Sachsen-Anhalt)
  • Ott-Jakob Spanntechnik GmbH, Lengenwang (Bayern)
  • Viessmann Werke GmbH & Co. KG, Allendorf (Hessen / Rheinland-Pfalz / Saarland)

Selten war ein Ergebnis so knapp: Am Ende trennten den Erst- und den Drittplatzierten nur ca. 500.000 Euro … und das bei einem Gesamtgewinn von mehr als 96 Mio. Euro!
Nach vier Entscheidungsrunden mit mehreren Führungswechseln konnte sich Patrick Löflath von der Georg Fischer Automobilguss GmbH aus Singen durchsetzen und damit Titel und Pokal nach Baden-Württemberg holen. Den zweiten Platz belegte das Team der Georg Schünemann GmbH aus Bremen. Dritter wurde das Team der Ott-Jakob Spanntechnik GmbH aus Bayern. Herzlichen Glückwunsch!


Organisiert und geleitet wurde die Bundesendrunde vom Bildungszentrum Tannenfelde.

Bundesendrunde 2011 in Nürnberg

Bundesfinale des Planspielwettbewerbs playbizz in Nürnberg

Am 27. und 28. Mai trafen sich die besten Planspielteams Deutschlands im fränkischen Nürnberg, um im Rahmen der Bundesendrunde 2011 den Sieger des Planspielwettbewerbs 2010/2011 zu ermitteln.

Die teilnehmenden Landessieger (in alphabetischer Reihenfolge):

  • BrüggemannChemical, Heilbronn (Baden-Württemberg)
  • Converteam GmbH, Berlin (Berlin / Brandenburg)
  • IGEPA Papiergroßhandel GmbH, Dietzenbach (Hessen / Rheinland-Pfalz / Saarland)
  • Ott-Jakob Spanntechnik GmbH, Lengenwang (Bayern)
  • Stiebel Eltron GmbH & Co. KG, Holzminden (Niedersachsen / Bremen)
  • VNG Verbundnetz Gas AG, Leipzig (Sachsen)
  • Wiedemann GmbH, Husum (Schleswig-Holstein / Hamburg)

Nach einem spannenden ‚Kopf-an-Kopf-Rennen‘ über vier Entscheidungsrunden konnte sich am Ende das Team der IGEPA Papiergroßhandel GmbH aus Dietzenbach durchsetzen und damit Titel und Pokal nach Hessen holen. Herzlichen Glückwunsch!

Bundesendrunde 2010 in Dresden

Bundesfinale des Planspielwettbewerbs playbizz in Dresden

Am 11. und 12. Juni trafen sich die besten Planspielteams Deutschlands in Dresden, um im Rahmen der Bundesendrunde 2010 den Sieger des Planspielwettbewerbs 2009/2010 zu ermitteln. Wie bereits in der Fernplanspielrunde und in den Landesendrunden waren wieder vier Spielperioden zu durchlaufen und zahlreiche Entscheidungen in einem schwierigen Marktumfeld zu treffen.

Die teilnehmenden Landessieger (in alphabetischer Reihenfolge):

  • AWD.pharma GmbH, Radebeul (Sachsen)
  • Gauselmann AG, Espelkamp (Niedersachsen / Bremen)
  • Leistritz AG, Nürnberg (Bayern)
  • Stadtwerke Flensburg, Flensburg (Schleswig-Holstein / Hamburg)
  • Thales Defence Deutschland GmbH, Pforzheim (Baden-Württemberg)
  • Viessmann Werke Berlin GmbH, Berlin (Berlin / Brandenburg)
  • Viessmann Werke GmbH & Co. KG, Allendorf (Hessen / Rheinland-Pfalz / Saarland)

Nach einem spannenden Wettkampf konnte sich am Ende das Team der Thales Defence Deutschland GmbH aus Pforzheim klar durchsetzen und damit Titel und Pokal nach Baden-Württemberg holen. Herzlichen Glückwunsch!


Organisiert und geleitet wurde die Bundesendrunde vom Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft gGmbH, Projekt Akademie Sachsen, Chemnitz.